Heilbringende Pflanzen bei Reizdarm

Heilbringende Pflanzen bei Reizdarm und anderen Darmbeschwerden

Die Kraft der Natur kommt teilweise einem Wunder gleich. Es gibt so viele Pflanzen mit heilbringender Wirkung, die die unterschiedlichsten Beschwerden lindern. Wir möchten Ihnen heute 5 davon vorstellen, die auf die unterschiedlichste Art und Weise verschiedene Symptome bekämpfen und bei Reizdarm und anderen Darmbeschwerden Linderung verschaffen.

Flieder

Flieder ist ein Ölbaumgewächs, das ursprünglich aus Vorderasien kommt aber natürlich schon lange bei uns beheimatet ist. Er enthält Ätherische Öle, Panesol, Bitterstoffe und Alpha-Pinene sowie Syringin.

Als Tee wirkt Flieder gegen Verstopfungen und Blähungen und ist auch ideal bei Reizdarm. Hierzu einfach die Blüten von der Rispe abzupfen, etwa 2 Teelöffel mit 200 ml kochendem Wasser aufgießen und etwa 5 Minuten bedeckt ziehen lassen.

Taubnessel

Die Taubnessel ist in Deutschland weit verbreitet und wächst meist am Wegrand oder Zäunen. Sie enthält Farb-, Gerb- und Bitterstoffe aber auch Histamin. Für Menschen mit Histaminintoleranz ist sie daher mit Vorsicht zu genießen.

Als Bad hilft die Taubnessel gegen Schlafprobleme. Dazu werden etwa 200 g der lila Blüten mit 500 ml heißem Wasser übergossen. Anschließend 10 Minuten ziehen lassen und in das warme Badewasser geben. Ideal ist das Bad eine Stunde vor dem Schlafengehen.

Bärlauch

Bärlauch hat den Geschmack von Knoblauch, ohne den bekannten Knoblauchgeruch zurückzulassen. Er enthält die Aminosäure Alliin und keimtötende Lauchöle. Als Essig eingenommen stärkt er das Immunsystem.

Für den gesunden Bärlauchessig werden etwa 2 Handvoll Blüten für 2 Tage in 1l Apfelessig eingelegt. Dieser wird anschließend abgeseiht. Fertig ist der Bärlauchessig. 1 EL täglich in ein Glas warmes Wasser geben und auf nüchternen Magen langsam trinken.

Pfefferminze

Pfefferminze ist ein altbekanntes Hausmittel und wird besonders als Tee genossen. Die enthaltene Minze setzt Menthol frei, das Schmerzlindernd auf den Darm wirkt.

Pfefferminze mit etwas heißem Wasser aufbrühen. 5 Minuten ziehen lassen und als Tee genießen. Ideal bei Bauchschmerzen und Darmbeschwerden.

Hibiskus

Die Pflanze mit der schönen pinken Blüte enthält Apfel-, Wein-, Zitronen- und Hibiskussäure sowie Anthocyane, Flavonoide und Phytosterole. Hibiskus hilft bei Stress und gegen Erschöpfung. Dazu die Blüten mit Zitronenscheiben 2 bis 3 Stunden in Wasser geben. Ideal ist es in einer mit Frischhaltefolie bedeckten Karaffe. Diese in der Sonne ziehen lassen, die Blüten herausfiltern und genießen.

 

Artikelbild: Fotolia © Marina Lohrbach

Prospektbestellung Bauchvital