Hypnose bei Reizdarm

Hypnose: Ein Mittel gegen Reizdarm

Das Reizdarmsyndrom ist eine weitverbreitete Erkrankung unserer Zeit. Seine Symptome sind unter anderem heftige Durchfälle, Verstopfungen, Blähungen und Übelkeit. Die Ursachen können genau so unterschiedlich sein, wie die Symptome. Nicht selten spielt die Psyche auch eine wichtige Rolle. Das bedeutet nicht, dass das Reizdarmsyndrom eine eingebildete Erkrankung ist, ganz im Gegenteil. Auch psychosomatische Erkrankungen können Ursachen für ein Reizdarmsyndrom sein. Denn wenn es der Seele schlecht geht, leidet auch der Körper.

Hypnosetheraphie bei Reizdarm

Wie wir bereits berichtet haben, gibt es zahlreiche Behandlungsansätze bei Reizdarm. Häufig sind Diäten, wie beispielsweise die Foodmap Diät, ein Teil der Behandlung. Übungen zum Stressabbau und der Entspannung sind ebenfalls oft angewandte und wirksame Bestandteile der Therapie.

Aber auch Hypnose kann bei Reizdarmsyndrom helfen, erstrecht wenn die Ursachen psychosomatisch sind. Laut OÖ Nachrichten soll die Hypnose dabei helfen, die Kommunikation zwischen Kopf- und Darm zu verändern und zu beruhigen. Besonders der beruhigende Aspekt ist einfach nachvollziehbar: Wie oft schlägt es uns auf den Magen, wenn wir uns Gedanken machen. Haben wir zudem noch Angst vor beispielsweise unangenehmen Symptomen nach dem Essen, sind diese quasi schon vorprogrammiert. Und wie oft passiert nichts, wenn wir aufhören uns Gedanken zu machen, den Kopf „ausschalten“ und entspannt bleiben?!

Zusätzlich sollen Patienten durch die Hypnose ihre Darmfunktionen wieder besser kontrollieren können. Darüber hinaus hat Hypnose auch einen Entspannungs-Effekt.

Ein einfacher Weg, den jeder gehen kann

Das wunderbare an Hypnose: Sie kann erlernt werden. Nicht immer und vor allem nicht dauerhaft ist ein Hypnotiseur nötig. Die Kunst der Selbsthypnose kann jeder erlernen und sich damit jeder Zeit selbst helfen! Langwierige Lernprozesse sind in der Regel nicht notwendig. Schon ein paar Übungen reichen aus, um die Grundlagen zu verinnerlichen.

Patienten berichten, dass sie bereits wenige Woche nach Beginn der Hypnose Therapie deutliche Verbesserungen erfahren haben. Natürlich darf auch trotz der Hypnose der Ernährungsplan nicht vollkommen überworfen werden. Zusätzlich ist es wichtig, die Hypnoseübungen auch nach einer Verbesserung des Gesundheitszustands beizubehalten.

 

 

Artikelbild: Fotolia © rck

Prospektbestellung Bauchvital