Omnitadin – neuer Behandlungsansatz bei Reizdarmsyndrom

Das Beschwerdebild des Reizdarmssyndroms ist vielfältig, und seine Behandlung richtet sich nach dem Symptomschwerpunkt. Es gibt viele Stellschrauben, die gedreht werden können, um das Reizdarmsyndrom in den Griff zu bekommen. Mit Omnitadin ist nun ein neuartiges Kombipräparat auf dem Markt, mit dessen Hilfe Betroffene die Stellschrauben zu ihren Gunsten verstellen können. Wir haben das Produkt auf Herz und Nieren geprüft. Hier unsere Einschätzung:

Omnitadin auf einen Blick

Omnitadin ist ein rezeptfrei erhältliches Apothekenprodukt, dessen einzigartige Formulierung speziell an die Bedürfnisse von Patienten mit Reizdarmsyndrom angepasst ist und die den Darm mit gleich neun Nähr- und Vitalstoffen versorgt:

  • Lactobacillus plantarum
  • Bifidobacterium longum
  • Inulin
  • L-Tryptophan
  • Minzextrakt
  • Calcium
  • Biotin
  • Niacin
  • Folsäure

Die Kapseln sind vegan und frei von Fructose, Laktose sowie Gluten. Die Tagesdosis beträgt 1 bis 2 Kapseln. Eine Packung enthält 60 Kapseln und reicht somit je nach Anwendungsweise für vier bis acht Wochen.

Omnitadin wird von der Laktonova GmbH in Verkehr gebracht. Das Unternehmen hat sich auf die Entwicklung von Präparaten speziell für die Ernährungsbedürfnisse von Menschen mit Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten und Reizdarmsyndrom (RDS) spezialisiert.

Omnitadin

Warum Omnitadin?

Nur Betroffene wissen, wie schwerwiegend das RDS die Lebensqualität wirklich beeinflusst. Das umfangreiche Beschwerdebild erforderte bislang vielfältige Therapieansätze. Wir stellen daher im Folgenden die Symptome und deren Behandlungsansätze genauer dar.

Mehr Wohlbefinden durch eine intakte Darmflora

Für Reizdarmpatienten gilt: Die Darmflora hat einen wesentlichen Einfluss auf das Wohlbefinden. Eine intakte Darmflora ist daher unglaublich wichtig.

Die mikrobielle Darmbesiedlung setzt sich ständig neu zusammen. Eine entscheidende Rolle spielen für Reizdarmpatienten die Bakterienstämme Lactobacillus plantarum und Bifidobacterium longum. Um ihr Überleben zu sichern, benötigen sie Präbiotika wie das Inulin.

Ebenso sind Biotin, Niacin und Calcium wichtige Bestandteile eines gesunden Darms. Die beiden Stoffe Biotin und Niacin tragen dazu bei, die Schleimhäute zu erhalten. Calcium wiederum unterstützt die Funktion der Verdauungsenzyme.

Omnitadin Kapseln enthalten die genannten Nährstoffe und unterstützen so Aufbau und Erhalt einer intakten Darmflora.

Depressive Verstimmungen durch RDS vermeiden

Sicher haben Sie bereits vom „Glückshormon“ Serotonin gehört?! Es beeinflusst unser körperliches und seelisches Wohlbefinden und hilft dem Darm einwandfrei zu arbeiten. Ein Reizdarmsyndrom kann die Versorgung mit Serotonin beeinflussen, denn für seine Herstellung benötigt der Organismus die Aminosäure Tryptophan, die aus der Nahrung gewonnen wird. Ist die Darmflora nicht intakt, kann dies Störungen bei der Tryptophansynthese verursachen, welche wiederum die Serotoninproduktion hemmt. Durch den Mangel an Serotonin wird die Darmflora nun zusätzlich in ihrer Funktion eingeschränkt: Ein Teufelskreis entsteht. Omnitadin führt dem Organismus täglich die Aminosäure Tryptophan zu hilft so dabei, den Kreislauf zu unterbrechen.

Pfefferminze – ein Hausmittel, das sich bewährt hat

Wer kennt es nicht? Bei Bauchschmerzen hilft ein Pfefferminz-Tee! Die Minze und das von ihr freigesetzte Menthol mindern die Schmerzwahrnehmung der Darmwände des Dickdarms. Die Funktionsweise dieses traditionellen Hausmittels wurde mittlerweile durch Studien bestätigt. Pfefferminze ist somit eine ideale Ergänzung der Ernährung bei Reizdarmsyndrom.

Ein starkes Immunsystem bei RDS

Um die täglichen Herausforderungen zu bewältigen, die das Reizdarmsyndrom verursacht, sind ein widerstandsfähiges Immunsystem und hinreichende Energiereserven erforderlich. Omnitadin enthält Folsäure (Folat), welche zur normalen Funktion des Immunsystems beiträgt und zur Verringerung von Müdigkeit beiträgt.

Fazit

Die Formulierung von Omnitadin mit Lactobacillus plantarum, Bifidobacterium longum, Inulin, L-Tryptophan, Pfefferminzpulver, Calcium, Biotin, Niacin und Folsäure ist neuartig und zur Verwendung bei Reizdarmsyndrom durchaus plausibel. Die Einnahme in Form von Kapseln ist einfach und kann bequem in den Alltag eingebaut werden, auch unterwegs. Schon beim ersten Öffnen der PET-Flasche fällt einem ein angenehm sanfter Minzgeruch auf. Wer keine Kapseln mag, kann den Inhalt auch leicht in ein Getränk einrühren und trinken. Unser Fazit: Wir sind von Omnitadin als Kombipräparat für Reizdarmpatienten überzeugt!

Omnitadin ist in Apotheken erhältlich (rezeptfrei). Weitere Informationen und eine Bestellmöglichkeit unter www.omnitadin.de.

Prospektbestellung Bauchvital